AUSFLÜGE

WEINGASTRONOMISCHE TOUREN



Die Küche der Region Garda Trentino ist, wie der Name schon erahnen lässt, sehr vielseitig und hat viele unterschiedliche Produkte und Geschmacksrichtungen anzubieten, die von Seespezialitäten bis zu den Berggenüssen reichen. Jedes landestypische Gericht erzählt von der Begegnung verschiedener Kulturen. Von der Tirolerischen, über die Padanische bis zur Venezianischen. Süßwasserfisch, Weiß- und Rotweine, die einer langen Tradition und gründlicher Studien des Weinanbaus entspringen, das berühmte Native Olivenöl, das sich das DOP-Siegel verdient hat, das Carne Salada (gepökelte Rindfleisch), die Pflaumen, die Esskastanien, die Äpfel, die Wald- und Landwirtschaftsprodukte, der Grappa und der Vin Santo. Landestypische Gerichte sind: Gerstensuppe, Kartoffelgnocchi, Brotgnocchi, Strangolapreti (Spinat-Brotgnocchi), Polenta (in verschiedenen Varianten), Bandnudeln aus Kastanienmehl, „Smacafam”, ein herzhafter Kuchen, der aus verschiedenen Mehlsorten, Luganegawurst und frittiertem Lardo zubereitet wird, oder das „Pam de Molche“, ein Brot mit Pressrückständen der Olivenölherstellung.

Hier ein paar Beispiele interessanter Routen. Die von Rivatour angebotenen Routen werden individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse der Kunden abgestimmt. Die Sehens- und Erlebniswürdigkeiten des Gebietes, sowohl landschaftlich und künstlerisch-kulturell, als auch die landestypische Handwerkskunst und Weingastronomie betreffend, sind Teil eines jeden Vorschlags.

 

 

    

Das Sarcatal entlang


Die Region Garda Trentino bietet herrliche Routen, die alle sehenswert und genussvoll sind.
Los geht es in Riva del Garda, wo man bereits die Möglichkeit hat, in die Landschaft zu Fuss der Berge einzutauchen und, vorbei an mediterranen Olivenbäumen, immergrünen Pflanzen, Kastanien- und Nadelbaumwäldern, die neue Azienda Agraria von Riva besichtigen kann. Der Betrieb ist Sitz der Genossenschaftskellerei und der Ölmühle, in der das hochwertige DOP-Olivenöl hergestellt wird. Der Betrieb ist dazu ausgerichtet, den Besuchern den Wert des Weines, des Öls und der landestypischen lokalen Produkte näherzubringen und bietet Besichtigungen der Weinkellerei, der Ölmühle und themengebundene Verkostungen an. Weiter entlang des Sarcatals gelangt man nach Dro, wo die bekannten Pflaumen angebaut werden und danach nach Drena, berühmt für seine Esskastanien und das gleichnamige Schloss, von dem aus man einen fantastischen Blick über die Landschaft der Marocche hat. Zu guter Letzt erreicht man das Valle dei Laghi (Tal der Seen), Heimat des Trentiner Vin Santo D.O.C., der aus der Nosiola-Traube gewonnen wird. In der Ortschaft Sarche kann man die Weinkellerei Toblino besichtigen und deren berühmten Wein kosten. Auch die Kellerei Pisoni, eine der ältesten Brennereien des Trentino, ist einen Besuch wert. Auf dem Rückweg nach Riva, der durch das Ledrotal führt, kommt man zur Genossenschaftskäserei von Fiavè, die verschiedene Arten Käse, darunter den bekannte Spressa-Käse, herstellt.

 

 

 

 

 

  Tour in den Weinkellern in Vallagarina, Rovereto und Isera

 

Diese köstliche Tour schlängelt sich durch das Vallagarina, wenige Kilometer von Riva del Garda entfernt. Besucht werden einige der bekanntesten und ältesten Weinkellereien: Balter,  Castel Noarna, San Leonardo, De Tarczal, Bossi Fedrigotti und die Weinkellerei von Isera, die für ihren Marzemino berühmt ist. Unbedingt einen Besuch wert ist auch das „Casa del Vino” (dt. Haus des Weines) von Isera, das in einem eleganten Gebäude aus dem 18. Jahrhundert untergebracht ist und die komplette Weinproduktion des Tals ausstellt. Und einen Kilometer weiter befindet sich die Brennerei Marzadro, deren eindrucksvoller Neubau bereits von der Autobahn aus zu sehen ist.

 

 

 

 

 

    

Trient und das Etschtal

 

Im Etschtal, etwa 40 Kilometer von Riva del Garda entfernt, befinden sich einige der bekanntesten Weinkellereien des Trentino, die alle besichtigt werden können: Ferrari, Cavit, Lavis, Rotari und das Landwirtschaftsinstitut von San Michele all’Adige. Im Stadtzentrum von Trient beheimatet der Palazzo Roccabruna die „Enoteca provinciale del Trentino“ (Enothek des Trentino) sowie das „Casa dei prodotti Trentini” (Haus der Trentiner Produkte), das ein wertvolles Schaufenster der lokalen Produktion darstellt und eine große Auswahl an Verkostungen anbietet.

 

 

 

 

 

 

 

Für weitere Informationen füllen Sie bitte das untenstehende Formular aus.



(*) Pflichtfelder
VorName* Nachname*
Firmenname Telefon
E-mail*
InfosAufforderung*
  Newsletter abonnieren
Ya   Nein
  Ich habe die Datenschutz-Hinweise nach dem Gesetzt D.Lgs. 196/2003 gelesen und akzeptiert Datenschutzrichtlinie.
Ya    Nein
PARTNER